Looks aus Hollywood – Lassen Sie sich inspirieren

Einmal aussehen wie die Hollywood-Stars. Das hat sich doch schon jede Frau gewünscht, doch nicht immer wurde das Ergebnisse anschließend so, wie Sie es sich gewollte hätten. Deshalb sollten Sie es langsam angehen lassen und Schritt für Schritt den perfekten Look schaffen. Am wichtigsten ist, dass Sie bedenken, dass nicht jeder Look jeder Person steht. Es kommt auf die Haut-, Haar- und Augenfarbe sowie die Kopfform und einige andere Kleinigkeiten an. Nur so können Sie sicherstellen, dass Sie den perfekten Look schaffen.

Fernsehen hilft weiter

Was ist momentan im Trend, was tragen die Ladys in Hollywood und welche Farben sind die Saison mehr als gefragt? Es gibt viele Fragen, welche Sie sich im Zusammenhang mit Make-up und Mode stellen. Damit Sie nicht ewig viele Magazine durchforsten müssen, sollten Sie einfach einmal den Fernseher einschalten. Fast täglich kommen Berichte über die beliebtesten Promidamen, Modeevents oder große Fashionshows. Hier können Sie wunderbare Inspirationen sammeln und wissen sofort, was gerade angesagt ist. Ein kleines Extra dabei ist, dass Sie auch noch viel Spaß haben. Schalten Sie deswegen einfach Ihren Fernseher ein, wobei gerade ein großes Modell eine wahre Wohltat ist, und schauen Sie sich die neusten Looks und Trends genau an.

Selbst ausprobieren? Aber langsam!

Sie haben einen Look gesehen und dieser hat Sie sofort überzeugt. Die Dame sah einfach fantastisch aus und Sie wollen das jetzt auch. Also kaufen Sie alles nach, was Sie gesehen haben. Bei Kleidung ist das meist kein Problem, doch bei Make-up wird das schon direkt schwieriger. Zum Beispiel haben Sie einen sehr hellen Hauttyp, leicht rötliche Haare und blaue Augen. Der Look, welcher Ihnen gefallen hat, wurde von einer eher dunkelhäutigen Dame mit schwarzen Haaren und braunen Augen getragen. Würden Sie diesen Look jetzt 1-zu-1 umsetzen, kann das schnell lächerlich wirken. Lernen Sie im Vorfeld, welche Farben Ihrem Typ stehen und wie Sie verschiedene Merkmale Ihres Gesichts am besten hervorheben.

Im Internet werden Sie schnell fündig

Besonders Looks aus Filmen und Serien sind immer ein Highlight. Das sehen natürlich auch viele andere Frauen so, weshalb es im Internet auf diversen Videoplattformen mehr als genügend Tutorials gibt, wie Sie den Look schnell und einfach zu Hause nachmachen können. Das praktische ist, dass Sie es nicht nur in eine Art Fotostrecke sehen, sondern die Dame alles Schritt für Schritt erklärt und zeigt. Setzen Sie sich einfach vor Ihrem Bildschirm oder Fernseher, nehmen Sie das Make-Up zur Hand, lassen Sie etwas Musik über Ihre Stereoanlage mit Subwoofer im Test laufen und verfolgen Sie das Tutorial. Sofort werden Sie tolle Ergebnisse erhalten.

Entspannung auf Japanisch

Japan ist ein Land voller Mysterien und Traditionen. Deswegen ist es nicht verwunderlich, dass sich so viele Menschen für das Land der aufgehenden Sonne interessieren. Japan strahlt seit jeher eine gewisse Faszination aus, was an der Kombination aus einer modernen High-Tech-Welt sowie alten Traditionen liegt, welche oftmals schon mehrere Jahrtausende zurückreichen. Gerade bei Stress können japanische Methoden deutlich weiterhelfen, denn die alten Japaner kennen einige Techniken, welche den Körper entspannen und zur neuer Kraft verleiten.

Druckpunkte – Die einfache Lösung

Sie sollten wissen, dass sich auf der Hand zahlreiche Druckpunkte befinden. Diese stehen in Verbindung mit den Körperorganen, weshalb eine kleine Massage direkt wahre Wunder wirken kann. Schalten Sie einfach etwas Musik ein, genießen Sie den Bass über den Subwoofer und massieren Sie mit der gegenüberliegenden Hand die einzelnen Finger. Schnell können Sie unerwünschte oder negative Gefühle beseitigen. Massieren Sie zum Beispiel den Daumen, können Sie Sorgen und Nervosität lindern. Der Zeigefinger ist wunderbar gegen Angstgefühle, wobei der Mittelfinger gegen Zorn, Wut und Empörung hilft. Mit Traurigkeit und Depressionen steht der Ringfinger in Verbindung. Der kleine Finger sorgt für mehr Optimismus und behebt Überheblichkeit.

Einmal tief durchatmen

Die Japaner sind aber noch wesentlich einfallsreicher, wenn Sie Stress bekämpfen wollen. Es gibt diverse Atemübungen, welche Sie einfach ganz nebenbei durchführen können. Schauen Sie zum Beispiel über Ihren großen 3D-Fernseher gerade einen spannenden Film oder eine tolle Serie, können Sie die Atemübungen erledigen, welche gegen Spannungen und Ängste wirken. Weltweit bekannt ist die Aromatherapie aus Japan. Diese ist optimal zur Entspannung und hilft gegen negative Emotionen und Stress. Besonders Düfte wie Majoran, Lavendel, Kamille oder Orange wirken beruhigend und helfen ausgezeichnet gegen eine Vielzahl an Problemen.

Kleine Hilfsmittel im Alltag

In der Küche lauern weitere Geheimwaffen gegen Stress. Machen Sie sich nach einem aufregenden Tag einen Kräutertee, der durch beruhigende und gesunde Kräuter dafür sorgt, dass Stress, Depressionen, Zorn, Angst oder Schlaflosigkeit verschwinden. Vor dem PC oder Fernseher können Sie auch Augengymnastik durchführen, da Stress auch das Sehvermögen belastet. Schauen Sie vom Computer oder Fernseher auf und konzentrieren Sie sich für 30 Sekunden lang auf ein Objekt, wie ein Bild oder ein Baum. Sollte das Objekt verloren werden, konzentrieren Sie sich erneut darauf. Zwinkern Sie danach ein- bis zweimal und schon sind Ihre Augen wieder frisch und einsatzbereit. Einer der einfachsten Lösungen ist aber einfach Lachen. Eine Komödie hilft wunderbar gegen Stress, da beim Lachen ebenso verschiedene Hormone ausgeschüttet werden, welche gegen Verspannungen und Stress helfen.

Fühlen Sie sich in Ihren Körper wohl!

Hier ein kleiner Pickel, da etwas zu viel auf der Hüfte oder die Nase wirkt im Spiegel einfach etwas zu weit nach links. Es gibt viele Problemzonen, welche wir uns aber auch selbst machen. Kleine Makel sind nichts Schlimmes, sondern das, was uns als Menschen ausmacht. Wöllten Sie aussehen, wie jeder andere Mensch, ganz ohne Ihre eigene persönliche Note? Sicherlich nicht. Deswegen sollten Sie nicht immer alles an Ihren Körper bemängeln, sondern sich damit abfinden was Sie haben und jenes lieben lernen.

Ein neuer Blick auf den Körper

Stellen Sie sich in Unterwäsche vor Ihren Spiegel und schauen Sie sich Ihren Körper ganz genau an. Sicherlich gibt es hier und da etwas, was Sie stört. Beispielsweise haben Sie eine zu breite Hüfte oder Ihre Oberarme sind zu dick. Doch denken Sie nicht nur an die „negativen“ Kleinigkeiten an Ihrem Körper, sondern erkennen Sie auch dessen Schönheit. Vielleicht haben Sie besonders strahlende Augen, herrliche Haare oder schlanke Füße. Die feinen Details zählen, welche Sie oftmals übersehen, weil Sie sich nur auf die Problemzonen fixieren. Nächstes Mal, wenn Sie vor dem Spiegel stehen, sollten Sie nicht denken, dass Sie vielleicht heute fettige Haut haben, sondern wie schön doch andere Kleinigkeiten von Ihnen sind. Puschen Sie dadurch Ihr eigenes Selbstbewusstsein, denn Sie sind ein schöner Mensch!

Tun Sie Ihrem Körper etwas Gutes!

Sie sind einfach nicht zufrieden mit Ihrem Körper, dann sollten Sie etwas ändern. Von nichts kommt nichts, weshalb Sie die Willenskraft beweisen müssen, damit sich Ihr Körper verändert. Bemerkenswert ist schon, dass Sie mit einigen Geringfügigkeit viel erreichen können. Setzen Sie mehr Obst, Gemüse und mageres Fleisch auf Ihren Speiseplan und schon bald wird unreine Haut der Vergangenheit angehören. Auch etwas Sport ist immer gut. Sie müssen hierbei nicht stundenlang im Fitness-Studio schwitzen, sondern schon ein Spaziergang von 20 Minuten oder einige Gymnastikübungen zu Hause vor dem Fernseher lassen den Körper strahlen.

Kleine Hilfsmittel aus der Drogerie

Im Handel gibt es heute unendliche viele Produkte, welche immer eine Verbesserung Ihrer Optik versprechen. Deswegen sollten Sie diese einmal ausprobieren. Tragen Sie doch einfach eine Gesichtsmaske auf, setzen Sie sich auf Ihr Sofa und schauen Sie sich dabei Ihre Lieblingsserie an, während die Maske einwirkt. Sie können dabei herrlich entspannen und sogar noch etwas für Ihre Schönheit tun. Einen ähnlichen Effekt erreichen Sie, wenn Sie entspannt Musik hören. Drehen Sie den Subwoofer und die Lautsprecher auf und hören Sie Ihre liebste Band, während Sie Ihrem Gesicht einen neuen Look verschaffen. Aber auch kleine elektronische Helfer sind praktisch, die für zarte Füße, pickelfreie Haut oder faltenfreie Gesichter sorgen.

Küchenleckereien mit dem gewissen Etwas

Kochen ist anstrengend und überflüssig, wenn Sie doch einfach nur eine Pizza in den Ofen hauen können? Ein klares Nein, denn Kochen kann so viel mehr sein, nicht nur um den Hunger zu stillen. Sie sollten Kochen als eine Art Therapie sehen. Gerade nach einem stressigen Tag ist eine Runde zu Kochen eine wahre Bereicherung. Das glauben Sie nicht, weil Kochen viel zu aufwendig ist? Schauen Sie sich hier die Vorteile vom Kochen an und wieso Sie selbst öfter zum Kochlöffel greifen sollten.

Lernen Sie immer mehr!

In erster Linie wird gekocht, damit Sie keinen Hunger mehr haben. Doch Sie sollten den Kochvorgang nicht einfach schnell hinter sich bringen, sondern förmlich zelebrieren. Besonders, wenn Sie mit neuen Gewürzen, Kräutern und Zutaten arbeiten, können Sie immer wieder neue und aufregende Gerichte kreieren. Dazu macht es noch Spaß, wenn Sie neue Gerichte erfinden und diese auch noch gut schmecken. Dabei können Sie sich ganz nach Belieben austoben. Natürlich kann es passieren, dass Ihre neuste Kreation nicht gerade ein Hit ist, doch dadurch lernen Sie, was zusammen passt, wie Sie jenes kombinieren und worauf zu achten ist. Denken Sie daran, mit jeder Stunde Kochen reifen Sie und können schon bald die aufregendsten Gerichte auf den Tisch bringen.

Nahrung für die Seele

Nicht alleine gegen den Hunger ist Kochen eine große Hilfe, sondern auch, wenn Sie Stress oder Ängsten ausgesetzt sind. Am besten ist es dann, wenn Sie ein routiniertes Gericht zaubern. Machen Sie etwas Musik an, lassen Sie den Bass über die Subwoofer auf Sie wirken und kochen Sie etwas, was Sie schon öfter gemacht haben. Die bekannten und beinah automatischen Vorgänge sind eine Wohltat für den Körper und die Seele. Sie entspannen dabei einfach und können den Stress von sich abfallen lassen. Doch das beste ist, dass es Ihnen sogar noch Spaß macht. Besonders mit etwas Musik kommen Sie schon bald in Schwung und schnell steht ein leckeres Gericht für Sie bereit.

Inspirationen sammeln und umsetzen

Sie fangen gerade erst mit dem Kochen an oder sind ein wenig ängstlich, was Sie kombinieren können? In diesem Fall sollten Sie Inspirationen sammeln, was keine schwierige Aufgabe ist. Es gibt Tausende von Kochbüchern und auch das Internet ist mit zahlreichen Rezepten überflutet. Dazu kommt noch, dass Sie sich diverse Kochsendungen anschauen können. Am besten machen Sie es sich vor Ihrem Fernseher gemütlich und schauen in Ruhe einer der vielen Kochshows, welche immer wieder neue Leckereien vorführen. Bald bekommen Sie ein Gefühl dafür, was Sie miteinander kombinieren können und das es auch nicht schlimm ist, wenn Sie einmal ungewöhnliche Kompositionen erstellen.